Willkommen

auf der Internetseite des Katzenschutzvereins Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.


>> zur Artikelübersicht <<


"Irgendwann können wir bestimmt auch fliegen"

Hallo Leute, liebe Kinder,

endlich habe ich es mal geschafft, Mama an ihre Klimperkiste zu setzen. Wird ja auch langsam Zeit, dass ich mich mal wieder bei Euch melde. War echt viel los in den letzten Wochen – meine Leute vom Katzenschutzverein Bad Neuenahr-Ahrweiler 1978 e.V. haben bei dem Stand bei der „Erlebnismeile 200 Jahre Kreis AW“ und beim „Fest der guten Laune“ sehr viele Besucher begrüßen können und waren die ganzen Tage voll im Einsatz. An dieser Stelle sagen wir Danke für die tollen Gespräche und die Spenden. Aber auch ein ganz tolles Dankeschön an unsere vielen Helferlein, ohne die wir diese Informationsstände nicht durchführen konnten.

Dann hatten wir noch Besuch von Frau Mechthild Heil (MdB CDU) und Herrn Michael Schneider (Kreistagsmitglied CDU) zu einem „Wohnzimmergespräch“, hat aber bei uns in der Küche stattgefunden. Es ging mal wieder um die Kastrations- und Registrierungspflicht für Freigängerkatzen. Sie haben meinen Leutchen wertvolle Tipps gegeben und wir hoffen, dass es bald bei uns im Kreis oder in der Stadt oder Gemeinde durchgesetzt werden kann.

Nebenbei haben wir im Moment alle Pflegestellen rappelvoll mit den „Ergebnissen“ der nicht vorhandenen Kastrationspflicht. Wir haben lauter junge Mamis – vielmehr werdende Katzenmütterchen – bei uns aufgenommen, die rausgeworfen wurden – nur weil ihre Besitzer sich nicht zur vorbeugenden Kastration entscheiden konnten – „ausbaden“ müssen das die Mamis und meine Leute vom Katzenschutzverein Bad Neuenahr-Ahrweiler. Liebe Katzenbesitzer, wenn Ihr Katzen und Kater, die nun mal Babys bekommen bzw. machen können, kastriert sie bitte rechtzeitig. Wir Samtpfoten danken Euch dafür!!

Am nächsten Samstag, 18.06.2016 nehmen wir mit einem Stand an dem Flohmarkt bei der „Ehrenwall‘schen Klinik“ in Ahrweiler teil – kommt doch einfach mal vorbei – es lohnt sich bestimmt!

Na ja, dann muss ich wieder mal den ganzen Tag auf meine Geschwister aufpassen – ist für mich ja eine Kleinigkeit! Und wenn ich keine Zeit oder Lust dazu habe, dann macht der Finn das bestimmt gerne. Wir haben jetzt aber auch immer viel zu tun, da kommen doch durch die offenen Fenster immer so komische Fliegetiere rein. Die sausen dann durch die Räume oder sitzen an der Wand. Wir schleichen uns dann an und versuchen sie zu fangen. Meistens klappt es nicht beim ersten Mal, sie sind etwas schneller und wir müssen es noch einmal starten mit entsprechendem Keckern – und was macht Mama? Sie hat so eine komische Klatsche und wenn wir das Ziel fast erreicht haben, schwupps hat sie es schon erlegt. Das ist doch gemein – wir geben uns so viel Mühe und Mama kann die Fliegen wirklich nur schaffen, weil wir sie ja schon müde gejagt haben. Die Vögelchen bei uns im Hof ärgern uns auch immer – die sitzen auf der Dachrinne und zwitschern ihr Liedchen - wir können doch nicht fliegen, aber irgendwann schaffen wir das bestimmt auch.

Ach so, ich soll noch sagen, dass die Leute, die bei dem großen Unwetter in der Grafschaft soviel verloren und Haustiere (Katze – Hund – Maus) haben, die eventuell zum Tierarzt müssen oder Futter oder Zubehör brauchen, sich bei uns melden können – wir versuchen Euch zu helfen! Bitte ruft uns an - hier noch unsere Telefon-Nr. 02641-207465!

Tschö bis bald

Euer Kater Bobby und Prinzessin Leila

vom Katzenschutzverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Spendenkonto:
Kreissparkasse Ahrweiler
Kto-Nr.: 815431
BLZ: 57751310
IBAN: DE27 5775 1310 0000 8154 31
BIC: MALADE51AHR