Willkommen

auf der Internetseite des Katzenschutzvereins Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.


>> zur Artikelübersicht <<


Immer mehr freilebende Katzen – was kann man dagegen tun?

Herrenlose und ausgesetzte Katzen leiden oft an Katzenschnupfen, Katzenseuche, Leukose und Augenkrankheiten, Würmern und Flöhen. Diese können auch auf Hauskatzen übertragen werden.

Neben Impfungen ist deshalb auch eine Kastration zur Vermeidung der unkontrollierten Vermehrung dringend notwendig.

Da eine Kastration bei vielen Besitzern an den notwendigen finanziellen Mitteln scheitert, bietet der Katzenschutzverein Bad Neuenahr-Ahrweiler 1978 e.V. mehrmals im Jahr Kastrationsaktionen an.

Der nächste Aktionszeitraum ist vom 01.10.– 15.11.2018. In dieser Zeit kann jeder, der seine Katze oder seinen Kater kastrieren lässt und in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Umgebung wohnt, einen Zuschuss beim Katzenschutzverein Bad Neuenahr-Ahrweiler 1978 e.V. erhalten.

Pro Katze       gewähren wir einen Zuschuss in Höhe von        40,-- €

Pro Kater                                                                                            25,-- €

Bedingung ist die gleichzeitige Registrierung des Tieres beim Tasso-Verband e.V.  Alle hierbei anfallenden Kosten (also Chip, Registrierung etc.) übernehmen wir komplett.

Für zahlende Mitglieder des Katzenschutzvereins Bad Neuenahr-Ahrweiler 1978 e.V. gilt diese Regelung übrigens das ganze Jahr.

Anfragen und weitere Informationen unter Tel.  02641-207465 (Anita Andres) oder Tel. 02641-917305 (Doris Efferz). Sollten Sie einmal niemanden persönlich erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht mit Ihrem Namen, Anschrift und Telefonnummer – wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Spendenkonto:
Kreissparkasse Ahrweiler
Kto-Nr.: 815431
BLZ: 57751310
IBAN: DE27 5775 1310 0000 8154 31
BIC: MALADE51AHR